Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht: HUSUM Wind ist eröffnet

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – HUSUM. Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht hat die Windenergie als Motor für die Energiewende bezeichnet: „Der Landesregierung ist es ein großes Anliegen, diese schon heute wichtigste Energiequelle weiter zu fördern. Dafür setzen wir uns auch auf Bundesebene unverändert ein“, sagte Albrecht heute (14. September) bei der Eröffnung der Messe Husum Wind.

Nach den Worten des Ministers brauche es weitere Reformen des Systems der Abgaben und Umlagen im Energiebereich. „Wir haben die klare Forderung an die kommende Bundesregierung, dass die erneuerbaren Energien endlich komplett den fossilen Energieträgern gleichgestellt werden müssen. Außerdem brauchen wir eine fairere Lastenverteilung bei den Netz-Entgelten. Die Stromkunden in Schleswig-Holstein werden derzeit am meisten belastet. Der Netzausbau nützt allen. Deshalb müssen wir die Kosten dafür gerecht verteilen“, so Albrecht.

Mit der Anhebung der Ausbauziele auf Bundesebene bekomme die Windkraft wieder mehr Rückenwind, so der Minister. Auch Schleswig-Holstein habe mit den neuen Regionalplänen wieder einen geregelten Ausbau an Land. Etwas mehr als zwei Prozent der Landesfläche seien nun für die Windenergie vorgesehen. „Damit haben wir der Wind-Branche eine verlässliche Perspektive für ein vernünftiges Wirtschaften ermöglicht“, sagte Albrecht.

Der Minister rechnet mit einem weiteren Schub für die Windkraft in den kommenden Monaten: „Aktuell sind im Land Windräder mit etwa 6,9 Gigawatt installiert. Anlagen mit rund 1,3 Gigawatt Gesamtleistung stehen vor der Inbetriebnahme. Ich hoffe, dass wir in diesem Jahr insgesamt mehr als 200 neue Genehmigungen zum Bau einer Windkraftanlage erteilen. Damit hätten wir das zweitbeste Jahr für den Windenergieausbau in Schleswig-Holstein überhaupt.“

Albrecht betonte, die Messe Husum Wind sei sowohl für die Windkraftbranche als auch für die Politik ein Impulsgeber für die Energiewende. Windkraft sei der entscheidende Treibstoff der Energiewende und werde eine Schlüsselrolle bei der Versorgung mit grünem Strom zur Erreichung der Klimaschutzziele spielen.

Unsere Fotos aus 2019 (In diesem Jahr gibt es keine aktuellen Fotos)

Verantwortlich für diesen Pressetext: Patrick Tiede und Joschka Touré | Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

NACHTRAG Pressemeldung der Presseabteilung der Husum Wind:

Windindustrie zeigt sich zuversichtlich auf der Husum Wind / 390 Aussteller erwarten 8.000 Fachbesucher / Vor Bundestagswahl: Husumer Appell für verstärkten Windausbau veröffentlicht

Foto: Messe Husum und Congress

Husum | 14. September 2021 – Es ist besonderer Tag für die Windindustrie: Heute öffnete die Husum Wind erfolgreich als Vollpräsenzmesse ihre Tore. Die deutsche Windleitmesse ist damit nach anderthalb Jahren wieder die erste große Vor-Ort-Veranstaltung für die Windindustrie und nach der IAA in München eine der ersten Präsenz-Fachmessen in diesem Jahr überhaupt. Feierlich eröffnete Schleswig-Holsteins Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht die Leistungsschau der Windindustrie, auf der über die nächsten vier Tage 390 Aussteller aus Deutschland sowie europäischen Kernmärkten wie Dänemark, Spanien und den Niederlanden in den Husumer Messehallen Produktinnovationen und den neuesten Technologiestand zeigen. „Die Messe Husum Wind ist ein wichtiger Impulsgeber für die Energiewende. Windkraft wird eine Schlüsselrolle bei der Versorgung mit grünem Strom zur Erreichung der Klimaschutzziele spielen“, sagte Albrecht vor 250 geladenen Gästen auf Wirtschaft, Politik und Verbänden.

 

Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Dr. Jörg Steinbach trat ebenfalls zur Eröffnung auf. Brandenburg ist dieses Jahr das offizielle Partnerland der Husum Wind. Das Bundesland, das bei der installierten Windkraftleistung unter den Bundesländern auf Platz 2 liegt und erfolgreiche Standortpolitik im Bereich der erneuerbaren Energien betreibt, ist auf der Messe mit einem knapp 500 Quadratmeter großen Partnerstand vertreten. „Die Energiewende ist ein wichtiges Ziel, auch und gerade für Brandenburg. Innovative Konzepte, wie etwa die Beteiligung der Bürger oder die engere Verzahnung von Naturschutz und Energiewende, sowie technologische Entwicklungen sind dabei der Garant für bleibenden Fortschritt. Erneuerbare Energien sind auch Grundlage für eine klimaneutrale Produktion, was für Investoren zunehmend wichtiger wird und den Standort Brandenburg stärkt.“

 

Husumer AppellBranche sendet deutliches Signal nach Berlin

 

Kurz vor der Bundestagswahl veröffentlichten mit dem „Husumer Appell“ die nationalen Branchenverbände BWE, BEE und VDMA gemeinsam mit rund 50 führenden Windindustrieunternehmen auf der Messe ihre Kernforderungen an die kommende Bundesregierung. Die nächste Legislaturperiode wird klimapolitisch entscheidend werden. Um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, so der Appell, muss in Deutschland der Ausbau der Windenergie prioritär und zügig vorangetrieben werden. Von Bund und auch den Ländern bräuchte es ein klares Bekenntnis zu Deutschland als Windenergiestandort, um Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitsplätze zu sichern.

 

Grüner Wasserstoff

 

Das Sonderthema der Husum Wind 2021 ist grüner Wasserstoff. Damit erweitert sich die Windmesse im Rahmen ihres Mottos „Wir denken Wind weiter“ um die alternative Nutzung von Windenergie. Für den langfristigen Erfolg der Energiewende spielt grüner Wasserstoff als vielfältig einsetzbarer Energieträger eine Schlüsselrolle – und die Technologie entwickelt sich rasant. Für die Produktion von grünem Wasserstoff ist Windenergie die wichtigste erneuerbare Stromquelle. Daraus eröffnen sich für die Messeteilnehmer aus der Windwirtschaft Potenziale entlang neuer Wertschöpfungsketten. So bietet die Husum Wind dieses Jahr auch Unternehmen aus Bereichen wie der Herstellung von Elektrolyseuren oder Sektorkopplung eine Plattform.

 

Die Vollpräsenzmesse wurde möglich durch ein umfassendes Hygiene- und Sicherheitskonzept, in dessen Umsetzung die Messe Husum & Congress einen sechsstelligen Betrag investiert hat. Maßnahmen wie ein ausgeklügeltes Einbahnstraßensystem, Luca-App-Eincheckpoints an jedem Stand und Maskenpflicht auf dem Gelände sorgen, zusammen mit den geltenden AHA- und 3G-Regelungen, dafür, dass die Husum Wind der Windbranche wieder ein echtes und sicheres Messeerlebnis bieten kann.

Nächster Beitrag

Tipps für Ihren Urlaub in Husum!

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Sie planen Ihren nächsten Urlaub in Husum, wissen aber noch nicht über die Sehenswürdigkeiten in Husum und der Umgebung Bescheid? Dann ist dieser Beitrag genau der Richtige für Sie! Wir haben Ihnen einige Tipps und Empfehlungen kompakt zusammengefasst. Damit wird Ihr […]