Ein faires Dinner auf dem Husumer Marktplatz

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) – „Was für eine schöne Veranstaltung. Haben Sie herzlichen Dank“, hieß es während des Fairen Dinners auf dem Marktplatz von den Teilnehmenden. Über 20 Personen nahmen an einer langen Tafel vor der St. Marienkirche bei bestem Wetter Platz, um gemeinsam zu speisen. „Solche Worte sind gut für uns zu hören und ein schöner Lohn für all die Mühe des Vorbereitens“, so Angelika Zöllmer-Daniel, Sprecherin der städtischen Fairtrade-Steuerungsgruppe.

Zu dem öffentlichen Picknick unter freiem Himmel kamen fair gekochte Gerichte auf den Tisch, alle selbst von den Teilnehmenden mitgebracht. Essen und sich unterhalten stand auf dem Programm und so ging es unter anderem um die drei Grundsätze des Fairtrade Gedankens: Keine Ausbeutung und Diskriminierung, für Nachhaltigkeit und Umweltschutz sowie langfristige Hilfe und Förderung.

Auch der Bürgervorsteher Martin Kindl war mit von der Partie und nahm in diesem Jahr als Privatperson teil. In seinen Begrüßungsworten stellte er die Bedeutung des Fairen Handels und der Nachhaltigkeit regional arbeitender Betriebe in einen passenden Zusammenhang und dankte der Steuerungsgruppe für ihr Engagement.

Das Faire Dinner war die zweite Veranstaltung im Rahmen des Programms zur Fairen Woche 2022, die in diesem Jahr unter dem Motto „# FAIRHANDELN – für Menschenrechte weltweit“ stattfindet.

Eine Neuerung in diesem Jahr ist die „Stadtrallye Husum – Zukunft fair gestalten“ – Die Unterlagen dazu sind im Weltladen Husum, Hafenstraße 3, erhältlich.

“Fairtrade” bedeutet auf Deutsch “fairer Handel” und bezieht sich in erster Linie auf die gerechte(re) Verteilung von Erlösen. Gerade in Afrika, Südamerika und Asien verdienen die Kleinbauern und Arbeiter immer noch so wenig, dass sie kaum davon leben können.

Um daran zu erinnern, findet deshalb jedes Jahr das Faire Dinner während der Fairen Woche auf dem Husumer Marktplatz vor der Marienkirche statt.

BU: Faires Dinner auf dem Marktplatz bei bestem Wetter. Foto: Stadt Husum