Bundeswehr zum Müllsammeln im Dockkoog

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

Die grimmige Kälte machte es der Truppe zwar nicht leicht, aber sie ließ sich die gute Laune dadurch nicht verderben

„Suchen, sichten, sammeln“ – unter diesem Motto war Bürgervorsteher Peter Empen jüngst mit Soldatinnen und Soldaten der Julius-Leber-Kaserne und Fliegerhorstkaserne unterwegs. An einem Tag im Schulwald und entlang der Matthias-Claudius-Straße, tags darauf am Dockkoog.

Foto: Stadt Husum / BU: Bürgervorsteher Peter Empen und Oberstabsfeldwebel Dirk Clausen sammelten eifrig Müll.

Achtlos weggeworfenen Müll einsammeln stand auf dem Programm. Die grimmige Kälte machte es der Truppe zwar nicht leicht, aber sie ließ sich die gute Laune dadurch nicht verderben.

Seit vielen Jahren treffen sich die Bundeswehr und die Stadt Husum alljährlich zu dieser Aktion, die seinerzeit mit einer Patenschaft unter der damaligen Bürgermeisterin Ursula Belker und der Bundeswehr besiegelt wurde.

Nächster Beitrag

Belgische Behörden warnen: Nordsee in sehr schlechtem Zustand!

Der Umweltschutz in der Nordsee bedarf umfassender Modernisierung