Wohnstile nach Ihrem Geschmack – Der Purismus setzt aufregende Akzente

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

Einen luxuriösen Wohnstil mit pinken Tapeten und goldenem Flausche Teppich zu kreieren ist kaum möglich

Einen luxuriösen Wohnstil mit pinken Tapeten und goldenem Flausche Teppich zu kreieren ist kaum möglich. Daher setzt der Purismus auf wenige Farbtöne, schlichte Gestaltung aber hochwertige Materialien. Beim Purismus geht es darum, die Tiefe des Raumes durch den Übergang von Weiß in Schwarztöne zu kreieren. Als Materialien kommen bevorzugt hochwertige Stoffe wie Baumwolle, Kaschmir und Leinen zum Einsatz. Diese dürfen untereinander gerne kombiniert werden, um sich gegenseitig abzurunden. So werden Räume zu individuellen aufregenden Orten des zurückhaltenden Luxus. Der neue Einrichtungsstils setzt auf schlichten Luxus, statt auf Prunk sowie Protz.

Bild von GregoryButler auf Pixabay

Beim Hausbau den Einrichtungsstil im Blick

Wer bereits vor dem Hausbau oder währenddessen auf den Purismus stößt, kann sich bereits bei der Wahl der Fenster und Türen einbringen. Der in sich ruhende Stil lässt sich perfekt mit Holz Alu-Fenster kombinieren, wobei die Aluminiumoptik in den Vordergrund rücken sollte. So kommt der metallisch Effekt sowie die kühle Ausstrahlung besser zur Geltung. Achten Sie darauf, dass Fenster und Türen weitreichend nach oben ausgeführt werden. Dies zeiht den Raum in die Höhe. Ebendies ist das Ziel des Purismus.

Sind Farben verboten?

Wer erstmals mit dem Purismus in Kontakt gerät, fragt sich: Sind Farben in diesem Einrichtungsstil erboten? Schließlich lässt sich oftmals nur ein klarer Übergang von weiß in die Grautöne bis hin zum tiefen Schwarz erkennen. Doch der Purismus ist nicht so einfach gestrickt, wie man auf den ersten Blick erwartet. Allein mit dieser Farbpalette könnte es dem Stil nicht gelingen einen Raum mit Tiefe, Extravaganz und Klasse auszustatten. Vielmehr kommt dies erst zur Geltung, wenn die Kombination aus feinen Nuancen von Karamell-, Beige oder Grautönen gelingt. Achten Sie daher bei der Wahl von Möbeln, Dekorationsartikeln oder dem Einbau von Fenster und Türen auf diese Farben. Gerne dürfen auch große Einrichtungsobjekte in Beige gehalten werden.

Vorsicht bei der Dekoration

Im Purismus gilt eines: Weniger ist mehr. Doch der Verzicht auf Dekorationsartikel ist hiermit nicht gemein. Vielmehr gilt es, einzelne Stücke mit sehr viel Bedacht in den Raum zu kombinieren. Wer sich eine neue Vase wünscht, muss farblich und entsprechend den Formen im Raum auswählen. Ebenfalls im Vordergrund stehen sollte das Material. Achten Sie darauf, dass es sich durch Strukturen sowie eine besondere Oberflächenbeschaffenheit von der Masse abhebt. Können Sie sich nicht für einen Dekorationsartikel entschieden. Dürfen Sie gerne mehrere erwerben. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit, in regelmäßigen Abständen eine Wandlung des Zimmers vorzunehmen.

Nächster Beitrag

„Mensch ∙ Müll ∙ Meer“: Wanderausstellung im Rathaus Husum

Die von der Küsten Union entwickelte Wanderausstellung „Mensch ∙ Müll ∙ Meer“ wurde gestern im Rathaus eröffnet