destinature Dorf für den Ortsteil Schobüll – Neues zum Campingplatz

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – Ein Familienunternehmen aus Bad Bodenteich erhält den Zuschlag  für den nachhaltigen Umbau des Campingplatzes Schobüll – Eröffnung ist 2024 geplant Die Entscheidung ist gefallen: Den Zuschlag für die nachhaltige und zeitgemäße Neuausrichtung des Campingplatzes Schobüll in Husum hat die WERKHAUS Design + Produktion GmbH (mit Sitz in Bad Bodenteich) erhalten. Dort soll bis 2024 das destinature Dorf Husum entstehen.

Fotos: Janine Oswald / werkhaus

Gemäß einer erster Konzeptstudie beinhaltet dieses nachhaltige Natur-Dorf rund 120 bis
140 Einheiten verschiedener Übernachtungsmöglichkeiten. Diese reichen von kleinen Tiny Houses für vier bis sechs Personen – die auch im Winter genutzt werden können – über Sommerhütten für zwei Personen bis BettenToGo für eine Person.

Abgerundet wird das Angebot durch moderne Sanitäranlagen, einem Bio-Bistro sowie
einem großen Wellness-Bereich mit Sauna-Angebot und Naturbad, wobei Bistro und Wellness-Bereich auch durch externe Gäste besucht werden können. Außerdem soll es einen öffentlich zugänglichen Spielplatz und ausreichend Parkplätze geben.

„Wir wollen ein wertiges und auffallend natürliches Gesamtkonzept schaffen. Alle Hütten
und Gebäude sollen sich ganzheitlich und architektonisch stimmig in das Gelände einfügen“, sagten Eva und Holger Danneberg, Gründer der WERKHAUS GmbH und Vordenker der destinature-Idee. Angesprochen werden sollten alle Altersgruppen, ein vielfältiges Erlebnisangebot mit Kursen und Veranstaltungen von Yoga bis hin zu Zirkus- Workshops sollen den Aufenthalt zu einem besonderen Erlebnis machen. Geplant ist ein ganzjähriger Betrieb, ausschließlich der Sommerhütten.

WERKHAUS führt in Husum sein bereits in der Gemeinde Hitzacker erfolgreich umgesetztes
nachhaltiges Tourismuskonzept fort. Das destinature Dorf Hitzacker ist der Modellbetrieb für das Projekt in Husum und hat bereits mehrere Auszeichnungen erhalten, darunter den 1. Platz beim Deutschen Tourismuspreis 2021.

Die destinature Dörfer – im Sommer 2022 eröffnet ein zweites Dorf in Ernzen in der
Südeifel – werden konsequent aus nachhaltigen Materialen gefertigt: Holz aus zertifizierter nachhaltiger Forstwirtschaft, ausgewählte Textilien und weitere Baustoffe in Ökoqualität. Im laufenden Betrieb wird auf umweltfreundliche Lösungen und eine enge Zusammenarbeit mit lokalen und regionalen Anbieterinnen und Anbietern geachtet – von der Bettwäsche, bis hin zum Kaffee und den Putzmitteln ist alles „bio“.

WERKHAUS ist ein Nachhaltigkeitspionier und entwickelt und produziert seit 1992 mit
hohen ökologischen und sozialen Standards umweltfreundliche Büro- und Wohnaccessoires im eigenen Werk in der Lüneburger Heide. Mit den destinature Dörfern setzt das Familienunternehmen einen neuen Standard für nachhaltigen Urlaub und sanften Tourismus – die Natur steht dabei auf allen Ebenen im Mittelpunkt. Sie soll für die Gäste unmittelbar erlebbar werden.

Weitere Informationen zu destinature und zum destinature Dorf Hitzacker auf www.destinature.de und www.werkhaus.de

Rückblick: Das Unternehmen Destination LAB GmbH entwickelte im Rahmen der Wachstumsstrategie Husum-Tourismus 2025 ein Umsetzungsmanagement zur strategischen Attraktivierung des Tourismus im Auftrag der Stadt Husum.

Dieses beinhaltet drei Schlüsselprojekte, darunter das „Camping- und Wassererlebnis 2.0“,
welches räumlich das Areal „Campingplatz Schobüll“ mit sämtlichen Gebäuden und dem Freibad umfasst. Nötig ist die Maßnahme, da die Flächen sowie die baulichen Anlagen mitsamt Ausstattungen aus touristischer Sicht nicht mehr zeitgemäß sind und nicht den gewünschten und angestrebten Beitrag hinsichtlich der Zielsetzung der Wachstumsstrategie Husum-Tourismus 2025 leisten können.

Das Landschaftsarchitekturbüro Horeis + Blatt erarbeitete anschließend ein entsprechendes
Masterplankonzept, das am 30. Januar 2020 vom städtischen Hauptausschuss in öffentlicher Sitzung beschlossen wurde.

Das Masterplangebiet umfasst den Bereich des bereits bestehenden Campingplatzes
„Seeblick“ inklusive Schwimmbad und Gastronomie auf einer Fläche von etwa 50.000 Quadratmeter sowie eine angrenzende Grünlandfläche mit einer Größe von etwa 22.500 Quadratmeter.

Am 1. Juli 2021 wurde das Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb zum „Vertrag
über ein Erbbaurecht mit der Verpflichtung zur Errichtung und zum Betrieb eines Campingplatzes mit Wassererlebnis im Ortsteil Schobüll der Stadt Husum“ ausgeschrieben. Den Zuschlag erhielt die WERKHAUS Design + Produktion GmbH, die das Gelände per Erbpachtvertrag übernehmen soll. Eigentümerin der Flächen bleibt die Stadt Husum.

Text: Destination LAB GmbH/Stadt Husum

Nächster Beitrag

Der Ausbau im Jebensweg startet

5 / 5 ( 3 votes ) (CIS-intern) – Ab Montag, 13. Juni 2022, beginnen nun endlich die Bauarbeiten im Jebensweg – im Teilbereich der Woldsenstraße bis zur Volquart-Paulsen-Straße. Angekündigt war der Baubeginn bereits im April, konnte aber aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle durch die bauausführende Firma nicht durchgeführt werden. Nach der […]