Mit dem richtigen Finanzpartner zum passenden Unternehmenskredit

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – Der Unternehmenskredit

Ein Unternehmenskredit kann von Selbstständigen und Unternehmern in Anspruch genommen werden. In der Regel nehmen Selbstständige und Unternehmer dann einen Kredit auf, wenn wichtige Investitionen getätigt werden sollen oder die Gründung eines Unternehmens geplant ist. Durch die Aufnahme eines Unternehmenskredits kann die Liquidität eines Unternehmens gesichert werden. Aus diesem Grund sind Unternehmenskredite die Grundlage für die Sicherung der Unternehmensfinanzierung.

Foto: von StartupStockPhotos auf Pixabay

Bei einem Unternehmenskredit gelten grundsätzlich andere Regelungen als bei einem Kredit für Privatkunden. Allerdings müssen Unternehmen, genau wie Privatpersonen, vor der Aufnahme eines Kredits Sicherheiten vorweisen. Damit möchte die Bank das eigene Ausfallrisiko so weit wie möglich minimieren.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kurzfristige oder langfristige Unternehmenskredite

Grundsätzlich wird in Deutschland zwischen zwei unterschiedlichen Kreditarten unterschieden. Um welche Art von Kredit es sich handelt, wird primär von der Laufzeit bestimmt.

1. Kurzfristige Kredite

Kurzfristige Kredite haben eine kurze Laufzeit. Der Vorteil für Unternehmen bei der Aufnahme eines kurzfristigen Kredits ist, dass diese schnell über das nötige Kapital verfügen, um beispielsweise Auftragsstornierungen oder Einnahmerückgänge zu kompensieren. Durch eine kurzfristige Kreditgewährung kann der Zahlungsausfall des Darlehensnehmers verhindert werden.

In den meisten Fällen werden kurzfristige Kredite in Form von Rembourskrediten, Diskontkrediten, Avalkrediten oder Kontokorrentkrediten vergeben.

2. Langfristige Kredite

Langfristige Kredite sind auch bekannt unter der Bezeichnung “Investitionskredite”. Bei Investitionskrediten handelt es sich um Kredite, die für hohe Ausgaben, beispielsweise für die Anschaffung neuer Maschinen oder Technologien, verwendet werden. Langfristige Kredite haben immer eine lange Laufzeit.

Anforderungen für die Aufnahme eines Unternehmenskredits

Unternehmer, die einen Unternehmenskredit in Anspruch nehmen möchten, müssen hierfür einige Anforderungen erfüllen. So prüft der mögliche Kreditgeber nach Eingang des Kreditantrags die Kreditwürdigkeit des Unternehmens. Für einen ersten Bonitätscheck werden häufig die Finanzdaten von ähnlichen Dienstleistern wie der SCHUFA (diese sammelt nur Daten von Privatpersonen) genutzt.

Im Rahmen ihres Kreditantrags müssen potenzielle Kreditnehmer ihre finanzielle Situation offenlegen. Die folgenden Unterlagen werden aus diesem Grund sehr häufig von möglichen Kreditgebern angefordert:

1. Betriebswirtschaftliche Auswertungen (BWA)

Um alle Einnahmen und Ausgaben des laufenden Jahres offenzulegen, können Unternehmen eine betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) oder einen aktuellen Steuerbescheid vorlegen.

2. Bilanzen

Sofern Firmen bilanzieren müssen, müssen die Bilanzen vor der Kreditgewährung offengelegt werden.

3. Handelsregisterauszüge

Mithilfe von Handelsregisterauszügen können mögliche Kreditgeber mehr über die Firmeninhaber und die Verteilung von Unternehmensanteilen erfahren. So ist beispielsweise die Haftung bei einem Zahlungsausfall bei jeder Unternehmensart anders geregelt.

4. Kontoauszüge

Kreditinstitute können sich durch die Prüfung von Kontoauszügen einen Überblick über die laufende Geschäftstätigkeit verschaffen.

5. Satzungen und Verträge

Unternehmen müssen alle ihre laufenden Verträge offenlegen. Nur so kann der mögliche Kreditgeber prüfen, ob und welche Verpflichtungen und Verbindlichkeiten gegenüber Dritten bestehen.

6. Steuerbescheide

Banken bekommen Einblicke in die Gewinne der letzten Jahre, wenn diese die Steuerbescheide aus dieser Zeit prüfen.

Mithilfe der obigen Dokumente prüft eine Bank nicht nur, wie die wirtschaftliche Situation eines Unternehmens in der Vergangenheit war, sondern leitet aus den Angaben auch ab, wie sich die Geschäfte künftig entwickeln könnten.

Viele Banken nutzen ein eigenes Scoring-System, um die Kreditwürdigkeit von möglichen Darlehensnehmern zu überprüfen. Wie das Unternehmen später eingestuft wird, wirkt sich auf den angebotenen Zinssatz aus.

Grundsätzlich gilt, dass nicht nur Zahlen und Fakten über die Vergabe eines Kredits entscheiden. Wichtig ist auch, dass der Unternehmer gut auf das Kreditgespräch vorbereitet ist, sympathisch und vertrauenswürdig auftritt sowie seine Geschäftsidee professionell präsentieren kann.

Gerade bei Neugründungen achten potenzielle Kreditgeber darauf, dass die Businessidee neu und erfolgsvorsprechend ist. Zudem muss der potenzielle Kreditnehmer Biss und Ehrgeiz ausstrahlen und signalisieren, dass dieser bereit ist, hart für seine unternehmerischen Ziele zu arbeiten.

Der Start als erfolgreicher Gründer

Existenzgründer oder Selbständige brauchen in den meisten Fällen Fremdkapital, um den Sprung in die Selbstständigkeit wagen zu können. Dies, weil sie bei der Gründung in den meisten Fällen noch nicht ausreichend Kapital besitzen.

Anders als bereits existierende Firmen können Gründer sich keinem Bonitätscheck unterziehen, weil noch keine validen Geschäftszahlen vorliegen.

Existenzgründer müssen aus diesem Grund für ihren Darlehensantrag einen professionellen Businessplan vorlegen. Von zentraler Bedeutung für mögliche Finanzpartner ist, dass die Geschäftsidee langfristig erfolgreich sein kann.

Hinzu kommt, dass der Businessplan belegt, dass der Gründer über die nötige Erfahrung verfügt. Außerdem gibt der Businessplan an, ob es schon viel Konkurrenz auf dem jeweiligen Markt gibt.

Ziel eines jeden Businessplans ist es, den Darlehensgeber “mitzureißen” und diese guten Lösungswege für mögliche Risiken zu liefern.

Nächster Beitrag

NDR Fernsehteam zu Gast in Husum

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Von Husum aus das Wattenmeer entdecken: Für das Magazin „die nordstory“ besuchte ein NDR Fernsehteam eine kleine Husumer Reederei. Im Fokus steht dabei ihr Einsatz für das Wattenmeer und die Halligen. Foto: NDR Einen Passagierdampfer und ein Frachtschiff betreibt die Reederei […]