Husum – Kein Asbest im Staub beim Abriss vom Hertie-Kaufhaus

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

Es handelt sich dabei allerdings nicht, wie von einigen vermutet, um asbesthaltigen Staub“, so Jörg Schlindwein, Bauamtsleiter der Stadt Husum

Der geplante Neubau des Husum Shopping-Centers (HSC) setzt den Abbruch vom City-Parkhaus, Hertie-Kaufhaus und benachbartem Gebäude (Villa Fabelhaft) voraus. Die Arbeiten sind in vollem Gange und damit wächst die Sorge einiger Bürgerinnen und Bürger, denn der Abriss wirbelt Staub auf. „Es handelt sich dabei allerdings nicht, wie von einigen vermutet, um asbesthaltigen Staub“, so Jörg Schlindwein, Bauamtsleiter der Stadt Husum.

Foto: Mario De Mattia



Bereits im Vorwege wurden Schadstoffgutachten erstellt. „In den abzureißenden Gebäuden gab es natürlich asbesthaltige Bauteile. Diese wurden vor Beginn der Abrissarbeiten fachgerecht ausgebaut und entsorgt. Demnach besteht kein Grund zur Sorge, da es sich um ganz normalen Baustaub handelt“, erklärte er.

Nächster Beitrag

Positiver Abschluss der New Energy Husum - Mit gekrönten Häuptern

Die Messe zeichnete sich in diesem Jahr vor allem durch hochkarätige Vorträge und den Besuch von reichlich Polit-Prominenz aus