Husum: Kindertheater des Monats: „Überraschung für Victorius“

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – Das städtische Kinder- und Jugendforum BISS präsentiert am Dienstag, 21. Januar 2020, um 15 Uhr, im Ratssaal des Rathauses die turbulente Komödie „Überraschung für Victorius“. Das Stück vom „theater die stromer“ ist der dritte Teil der „Lizzy & Victorius-Trilogie“ und ist für Kinder von drei bis neun Jahren sowie Erwachsene geeignet. Dauer etwa 55 Minuten. Mit Liebe und Witz wird die einfache Geschichte einer Freundschaft erzählt. Nicht wortreiche Dialoge und komplizierte Handlungen bestimmen die Szene, sondern Bewegung, Musik und clowneskes Spiel.

Foto: Walter Menzlaw

Inhalt: „Also so einen Tag hat Victorius schon lange nicht erlebt. Zuerst geht ihm alles schief, dann steht seine Mäusefreundin Lizzy mit einer Überraschung vor der Tür und in seinem Flur geht es drunter und drüber. Ein merkwürdiges Geschenk taucht auf, Dinge verschwinden auf geheimnisvolle Weise, Türen knarren und knallen, Gespenster tanzen, Ritter kämpfen und Lizzy klemmt sich in der Speisekammertür ihren Schwanz. Am Ende packt Victorius seine Koffer und eigentlich könnte eine Reise beginnen, wäre da nicht Lizzy. Doch mehr sei an dieser Stelle nicht verraten.“

Von und mit: Thomas Best und Birgit Nonn. Regie: Walter Menzlaw.

Das „theater die stromer“ aus Darmstadt ist als mobiles Theater für Kinder und Jugendliche seit 25 Jahren bundesweit unterwegs und gastiert in Theatern, Bürgerhäusern, Kindergärten und Schulen, in kleinen Dörfern und großen Städten.

Die sehr bildhaften und unterhaltsamen Theaterstücke sind schräg und komisch, haben Witz, Charme und Tiefgang und sind in Zusammenarbeit mit verschiedenen Regisseurinnen und Regisseuren, Musikerinnen und Musikern, Bühnen- und Kostümbildnerinnen sowie Bühnen- und Kostümbildnern entwickelt und mit viel Liebe zum Detail mit Musik und Gesang in Szene gesetzt. www.theater-diestromer.de

Nächster Beitrag

Husumer Stadtbibliothek: Veranstaltungen im Januar

4.6 / 5 ( 23 votes ) (CIS-intern) – Die Stadtbibliothek in der Herzog-Adolf-Straße 25 bietet das ganze Jahr über ein abwechslungsreiches Programm. Los geht es mit der „Reise nach Norby“ Am Sonnabend, 18. Januar, 11 Uhr, liest Anne M. Weilandt aus ihrem Roman „Reise nach Norby“. Die Geschichte spielt […]