Diskussion in Husum: Erfahrungsaustausch über Ausbildung von Migranten

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

Wie können wir Migranten und geflüchtete Menschen so qualifizieren, dass sie erfolgreich eine duale Ausbildung im Betrieb abschließen können

Wie können wir Migranten und geflüchtete Menschen so qualifizieren, dass sie erfolgreich eine duale Ausbildung im Betrieb abschließen können? Wie können Betriebe über Praktika, Personalplanung und Teamarbeit Menschen aus anderen Kulturkreisen in ihre Abläufe einbinden? Welche Angebote und Unterstützung bieten die Beruflichen Schulen Nordfriesland?

Foto: pixabay.com / nicoborie

Um diese und weitere Fragen geht es beim nächsten Treffen des nordfriesischen Arbeitskreises „Fachkräfte gewinnen und halten“ am Donnerstag, 10. November 2016, ab 17:00 Uhr in der Beruflichen Schule des Kreises Nordfriesland in Husum.

Eingeladen sind Führungskräfte und Personalverantwortliche von Unternehmen und Betrieben aus Nordfriesland. Unter anderem stehen Michael Kwauka, Leiter der Beruflichen Schule, und Lars Treptow vom Projekt „Ankommen – Perspektive Job“ für Fragen zur Verfügung und werden von ihren Erfahrungen bei der Vermittlung von Migranten und geflüchteten Menschen berichten. Der Arbeitskreis „Fachkräfte gewinnen und halten“ wird von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland organisiert.



Anmeldung und weitere Informationen bei Dagmar Jensen von der Wirtschaftsförderung Nordfriesland, 04841 6685-24 oder d.jensen@wfg-nf.de.

Nächster Beitrag

Husum - Seniorenbeirat neu gewählt

Im Januar kommenden Jahres findet die konstituierende Sitzung des neu formierten Beirates statt