Die Fassade des Husumer Speichers wird saniert

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

Das geschichtsträchtige Objekt steht seit 1991 unter Denkmalschutz.

Ab Montag, 17. Oktober, beginnen die Arbeiten an der Fassade des Kulturzentrums Husumer Speicher. „Die Fugen im Mauerwerk werden überarbeitet und einige Verblendsteine ausgetauscht. Außerdem wird der Schriftzug Husumer Speicher erneuert“, so Gabriele Holler-Iatropoulos vom städtischen Gebäudemanagement. Etwa zwei Wochen wird die Sanierungsmaßnahme andauern, die Kosten betragen etwa 15000 Euro.

Foto: Stadt Husum

Der Husumer Speicher wurde 1898 direkt am Hafen gebaut und diente seinerzeit als Getreidespeicher. 1973 übernahm die Stadt das Gebäude und nutzte es als Bauhoflager.

Zwölf Jahre später entstand daraus ein Kulturzentrum. Die erforderlichen Restaurierungs- und Umbaumaßnahmen beinhalteten unter anderem den Ausbau des Dachgeschosses und die Dacherneuerung. Die Stadt ist nach wie vor Eigentümerin des Gebäudes, Nutzer ist der Speicher Husum e. V.

Das geschichtsträchtige Objekt steht seit 1991 unter Denkmalschutz.

Nächster Beitrag

Husum - Seniorenbeirat neu gewählt

Im Januar kommenden Jahres findet die konstituierende Sitzung des neu formierten Beirates statt