Bahnhof Husum: Neue Aufzüge im November?

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

Immer wieder sorgen die Fahrstühle im Husumer Bahnhof für Unmut, Ärger und Gedanken an Ausgrenzung. Die Aufzüge funktionieren nur ab und an

Immer wieder sorgen die Fahrstühle im Husumer Bahnhof für Unmut, Ärger und Gedanken an Ausgrenzung. Die Aufzüge funktionieren nur ab und an – ein unhaltbarer Zustand, gerade für Menschen mit Handicap und auch für Reisende, die schweres Gepäck mit sich tragen.

Foto: Stadt Husum / BU: Erich Jacobsen hofft, dass die Aufzüge im Husumer Bahnhof dieses Jahr ausgetauscht werden.

Nun scheint Bewegung in die Sache zu kommen, wie Erich Jacobsen, Behindertenbeauftragter der Stadt Husum, erzählt. Seit November vergangenen Jahres ist er im Amt, hält seitdem jeden ersten Montag eine monatliche Sprechstunde von 9 bis 12 Uhr im Rathaus ab und hat ohnehin immer offene Ohren, wenn ihm Menschen etwas erzählen. Und so trugen ihm einige die Problematik am Bahnhof vor.

Erich Jacobsen nahm Kontakt mit den Verantwortlichen der Deutschen Bahn auf und siehe da: „Die Aufzüge in Husum sind 16 Jahre alt und haben ihre Lebensdauer erreicht. Aus diesem Grund haben wir für November 2019 einen kompletten Austausch der Aufzüge geplant“, hieß es als Antwort von Dennis Boekhoff, Bahnhofsmanagement Schleswig-Holstein, per Mail.

„Eigentlich war die Erneuerung der Aufzüge erst für 2020 geplant, doch nun zieht die Deutsche Bahn das vor“, freut sich Erich Jacobsen. Er hofft bis dahin auf eine Übergangslösung, denn als er kürzlich auf privater Tour war, stand auch er vor defekten Aufzügen im Husumer Bahnhof. Umgehend meldete er die Situation der sogenannten 3-SZentrale Kiel, die sich um derart technische Lösungen kümmert.

Eine weitere Nachricht mit seinen Erlebnissen schrieb er an Dennis Boekhoff und wird zukünftig sicherlich auch nicht müde werden, die Deutsche Bahn über die Gegebenheiten vor Ort zu informieren, bis endlich wieder alles einwandfrei funktioniert.

„Die DB zeigte sich bisher wirklich kooperativ. Der gute Wille ist da, aber nun muss auch die Tat her“, macht Erich Jacobsen deutlich.

Nächster Beitrag

Straßenbau: Die Stadt Husum setzt neues Abrechnungsmodell um

Im Mai 2019 erhebt die Stadt Husum wiederkehrende Straßenausbaubeiträge für einen Teilbereich des Husumer Stadtgebiets