Fast wie Urlaub – Husum als Erholungsgebiet

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – Manchmal wünscht man sich nichts sehnlicher, als dem Alltag zu entfliehen: Weg von dem Arbeitsstress und Ruhe genießen. Dann ist es Zeit für eine Pause, denn im Urlaub erholen sich Körper und Geist – alles stehen und liegen lassen, ist allerdings leichter gesagt als getan. Was wäre aber, wenn sich der nächste Erholungsort ganz in der Nähe befindet?

Urlaub im Norden

Urlaub zu machen muss nicht immer gleich bedeuten, dass es ins Ausland geht. Im Gegenteil: Deutschland hat viele Städte, bei denen sich spontane Städtetrips lohnen. Vor allen Dingen der Norden Deutschlands hat einige schöne Orte zu bieten: Die Stadt Husum zählt dabei zu den Geheimtipps.

Hafenstadt Husum

Die Hafenstadt Husum liegt in Schleswig-Holstein – und ist gar nicht mal so weit von der dänischen Grenze entfernt. Idyllische Dörfer oder reetgedeckte Bauernhäuser prägen die Vororte, aber auch das Stadtbild kann sich sehen lassen: Eine lange Strandpromenade mit einer schönen Bucht sowie das Meer ziehen viele Erholungssuchende in ihren Bann.

Husumer Bucht

Was für ein malerisches Bild: Alte Giebelhäuser mit weißer, gelber, roter und blauer Fassade säumen die Husumer Bucht. Enge Straßen und kopfsteingepflasterte Gassen vervollständigen das beeindruckende Stadtbild und laden zu einem gemütlichen Spaziergang oder auch zum Shopping ein.

Gezeiten hautnah erleben

Ebbe und Flut inmitten der Stadt – genau dafür ist Husum bekannt. Hier kann man gemütlich das Gezeitenmeer erleben, während man im Café sitzt: Die Flut spült zweimal am Tag frisches Wasser in das Hafenbecken. Dieser maritime Flair verleiht der Stadt einen besonderen Touch und trägt zu einem Urlaubsfeeling bei.

Wattenmeer

Die direkte Nachbarschaft zum Weltkulturerbe Wattenmeer macht Husum als Erholungsgebiet noch attraktiver. Drei Nationalparks umgeben und schützen das Wattenmeer und laden zum Verweilen ein: Egal ob zum Baden, Wattwandern, Radfahren oder einfach nur zum Entspannen – ein Ausflug in den Nationalpark ist für Besucher ein Muss.

Husumer Schloss

Husum kann nicht nur mit einem modernen Stadtleben punkten, sondern auch mit einem träumerischen Ort – das Husumer Schloss bietet nicht nur einen prunkvollen Anblick, hier gibt es auch einiges zu entdecken: Ein Museum mit Dachgalerie und das Poppenspäler-Museum geben einen Einblick in die Kultur. Im Schlosscafé kann man nach einem langen Spaziergang durch den Schlossgarten und den Herzoginnengarten Kaffee und Kuchen genießen. Da freut man sich umso mehr, die schöne Angels Jeans für den Frühling herauszuholen und zu zeigen. Ein Besuch zu dieser Jahreszeit lohnt sich, denn dann ist das Gelände des Husumer Schlosses von einem lilafarbenen Krokusblütenmeer gezeichnet.

Schifffahrtmuseum Nordfriesland

Wer Interesse an den maritimen Bauten hat, sollte unbedingt einen Tag für das Schifffahrtmuseum Nordfriesland in Husum einplanen. Dort wird eine maritime Sammlung mit geschichtlichem Hintergrund präsentiert. Auch das Freigelände am Husumer Binnenhafen und an der Zingelschleuse sind einen Besuch wert!

Unterwegs mit dem Fahrrad

Fahrradliebhaber aufgepasst: Der Nordseeküsten Radweg führt auch durch Husum. Dieser ist insgesamt ca. 6000km lang und führt durch ganze 8 Länder. Wer Lust hat, ein wenig die Umgebung zu erkunden, kann für eine Tagestour durch die Idylle radeln und Neues entdecken.

Nordsee-Urlaub in Husum

Die Kombination aus Stadtleben mit attraktiven Shopping- und Freizeitangeboten, der natürlichen Idylle und dem traditionellen Essen macht Husum zu einem beliebten Ausgangspunkt für Entspannung. Eins ist sicher: Wer auf der Suche nach Erholung ist, wird sie in Husum finden.

Über die Autorin:
Aileen Dawe arbeitet als Texterin für Content Marketing für das Modehaus Eierund Hildesheim und dessen Onlineshop HoseOnline.de. Dort kümmert sie sich hauptsächlich um den Social Media Auftritt, das Modemagazin und die Produkttexte. Auch die Suchmaschinenoptimierung gehört zu ihren festen Aufgaben.

Foto: Mario De Mattia

Nächster Beitrag

Husum: Endlich wieder selber in den Büchern stöbern

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Husum. Ab Donnerstag, den 11.03.21, öffnet die Stadtbibliothek Husum ihre Türen wieder für den Publikumsbetrieb. Den Auflagen der Landesverordnung entsprechend sind die Lese- und Arbeitsplätze allerdings noch nicht wieder freigegeben. Die Stadtbibliothek bittet die Besucherinnen und Besucher um Beachtung der AHA-Regeln […]