Husum: Kindertheater des Monats: „fünfter sein“

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

Fünf Spielzeugpuppen – alle verletzt – sitzen in der Puppenwerkstatt und warten, warten, warten. Aber warum hat die rollende Ente ein Rad ab?

Das städtische Kinder- und Jugendforum BISS. präsentiert am Dienstag, 5. November, um 15 Uhr, im Ratssaal des Rathauses das Stück „fünfter sein“. Das Puppenspiel und Schauspiel von Christiane Kampwirth ist für Kinder ab vier Jahren und die ganze Familie geeignet. Dauer etwa eine Stunde.

Foto: Christiane Kampwirth

Fünf Spielzeugpuppen – alle verletzt – sitzen in der Puppenwerkstatt und warten, warten, warten. Aber warum hat die rollende Ente ein Rad ab? Und wie hat Pinocchio seine Nase wirklich verloren – wurde sie abgebissen? In welchem Zusammenhang stehen Honig und der kaputte Arm und das kaputte Auge des Bären? Wo ist die Krone des Froschkönigs geblieben? Wer ist der Walzerkönig vom Südpol? Und was hat das Ganze mit einem Gedicht von Ernst Jandl zu tun? Wer wissen will, wie aus einem kurzen Gedicht 55 spannende Theaterminuten werden, muss im Rathaus vorbeikommen – unbedingt!

Spiel und Ausstattung: Christiane Kampwirth, Regie: Melanie Sowa, Puppenbau: Johanna Prestel, Musik: Tasso Schille.

Christiane Kampwirth: Die in Berlin lebende Puppenspielerin lernte ihr Handwerk an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Seit Ende des Studiums arbeitet sie im Festund Gast-Engagement an verschiedenen Theatern und wirkte in Film- und Fernsehproduktionen mit. Aber vor allem tourt sie mit ihren Inszenierungen quer durch die Lande.

Weitere Informationen unter www.christianekampwirth.de.

Telefonische Reservierungen nimmt das BISS gerne unter der Telefonnummer 04841/ 800008 entgegen. Eintrittskarten gibt es an der Kasse (Eingang zum Ratssaal im Rathaus).

Nächster Beitrag

Sprechstunde des Kreisbehindertenbeauftragten am 21. November

Am 21. November 2019 bietet der Beauftragte des Kreises Nordfriesland für Menschen mit Behinderungen, Manfred Steffens, eine Sprechstunde an. Von 15 bis 17 Uhr steht er allen Bürgerinnen und Bürgern im Raum 19 im Erdgeschoss des Husumer Kreishauses zur Verfügung. Der Raum ist barrierefrei erreichbar, eine Anmeldung nicht erforderlich. Manfred […]