Fotos new energy husum 2006 – 3 Teile

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

Die new energy Messe übertraf in jeder Hinsicht alle Erwartungen! „Das war eine Messe der Superlative. Schon mehr als 10.000* (exakt 10.750 am Sonntag 13 Uhr) Messebesucher aus ganz Norddeutschland – etliche Besucher kamen sogar aus Süddeutschland extra zur new energy nach Husum – besuchten bis Sonntagmittag, dem letzten Messetag, die new energy, durchgehend hochzufriedene 123 Aussteller, deren Auftragsbücher nun mehr als gut gefüllt sind, alle Begleitveranstaltungen gut besucht oder sogar ausgebucht, gleich drei Ministerien schickten ihre Minister oder Staatsekretäre, die Universitäten präsentierten sich ebenso wie die Nordelbische Kirche, auf der Jobmesse wurden direkt Arbeitsplätze vergeben.

Ein Traum für jeden Messechef!“, beschreibt Hanno Fecke, Geschäftsführer der Messe Husum die new energy Messetage. Die große Medienresonanz – alle regionalen und etliche überregionale Fernseh- Hörfunk- und Zeitungsredaktionen berichteten – freute die Veranstalter. Kein Wunder! Auf der new energy war was los! new energy gelobt von Wirtschaft und Politik.

Alleine die Eröffnungsveranstaltung am ersten Messetag zeigte die große politische Bedeutung der Erneuerbaren Energienbranche für Norddeutschland: Jost de Jager, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr (MWV), Otto Dietrich Steensen, Präsident des Bauernverbandes Schleswig-Holstein, Peter Michael Stein Hauptgeschäftsführer der Industrie und Handelkammer zu Flensburg (IHK), Dr. Friedemann Green, Propst von Eiderstedt der Nordelbischen Kirche, Hermann Albers, Bundesverband Erneuerbare Energien und Rainer Maaß, Bürgermeister der Stadt Husum bestätigten einstimmig, dass es Husum mit dieser new energy nun gelungen sei, sich als der wichtigster Energiemessenstandort im Norden Deutschlands zu etablieren.

„Die new energy fand zur richtigen Zeit am richtigen Ort statt“, bestätigte Otto Dietrich Steensen. Besonders viele Landwirte informierten sich auf der Messe über die neuen Biogasanlagen. Allein 23 Unternehmen aus diesem Bereich der Bioenergie waren auf der new energy vertreten. Die Präsentation eines Strohheizwerkes und das neue Patent eines sich drehenden Hallendaches, bestückt mit Photovoltaikmodulen, begeisterten.

Fotos: Mario De Mattia

96 Bilder

Teil 2:

Das new energy Rahmenprogramm immer ausgebucht „Diese new energy stellt uns vor ein besonderes Problem: Das begleitende Vortragsprogramm ist so interessant, dass wir mit sehr vielen Mitarbeitern wir nach Husum kommen müssen, denn unsere Kollegen wollen sich auch die spannenden Referate anhören“, sagte der Geschäftsführer eines niedersächsischen Biogasunternehmens. „Ein größeres Lob kann es für die Themenwahl im Begleitprogramm nicht geben. Auch hier zeigte sich, dass der besondere thematische Mix dieser new energy – gleichermaßen das Fachpublikum wie den Verbraucher zu begeistern – richtig war“, bestätigt Gudrun Kromrey, die verantwortlich für die Gestaltung des Rahmenprogramms war.

Der internationale Biogasworkshop, gestaltet von der Innovationsstiftung gemeinsam mit der Universität Kiel war fast überfüllt, das Finanzierungsforum von der Investitionsbank war ausgebucht und die Themen: Einsatz von Pelletheizungen und Umrüstung von Fahrzeugen auf Rapsölbetrieb erfreuten sich höchstem Publikumsinteresse. Großer Andrang herrschte am Sonntagmittag ebenfalls beim Workshop „Innovative Dämmtechnik“ der Innovationsstiftung und der „Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen“.

Fotos: Mario De Mattia

90 Bilder

Teil 3:

Der Besucherandrang war sehr groß: “Wir sind hier zur new energy schon mit acht Mitarbeitern gekommen, die den Besuchern Fragen beantworten und Bestellungen aufnehmen sollen. Ich habe soeben drei weitere Mitarbeiter aus dem Wochenende hierher gebeten, sonst schaffen wir das nicht“, sagte Kai Lippert, Geschäftsführer des Unternehmens „Energie aus Wind und Sonne“ am Samstagmittag begeistert.
Auf der new energy: Neue Arbeit durch neue Energien „Es kamen sogar viele Akademiker und auch Bewerber aus Hamburg zu uns, um nach Beschäftigung zu fragen“ und „Viele Techniker, Ingenieure und Facharbeiter, suchen neue Arbeit in Schleswig-Holstein und haben sich bei uns beworben.“ hörte man von den Firmenvertretern an den Informationsständen der Windenergieanlagenhersteller Vestas und Repower.
Das Bildungszentrum für Erneuerbare Energien, BZEE, konnte den vielen Nachfragen nach Weiterbildung nur mit Mühe gerecht werden.

Fotos: Mario De Mattia

59 Bilder

Nächster Beitrag

Fotos Nord Gastro und Hotel 2004

Das fünfte Jahr der beliebten Messe für die Gastronomie und Hotelbranche wurde gebührend gewürdigt. Die Anzahl der Aussteller erforderten eine zweite Halle und so konnte eine noch größere Vielfalt gezeigt werden. Schon am Morgen war reger Besucherverkehr und an den verschiedenen Ständen der Aussteller wurden erste Kontakte geknüpft. Die Nord […]