Werbung



„Abi-Umzug“ durch die Husumer Innenstadt

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)
Foto: Stadt Husum

(CIS-intern) – Das wird hunderte Schülerinnen und Schüler freuen: Der „Abi-Umzug“ oder auch „Chaos-Tag“ durch die Stadt startet am Dienstag, 2. Juli 2024. Doch bevor es soweit ist, muss einiges geregelt werden

Traditionell feiern Schülerinnen und Schüler ihren Abschluss während eines feuchtfröhlichen „Chaos-Tages“ in bunten Outfits und mit Musik. Damit der Name nicht Programm wird, sorgt der jeweilige „Chaos-Tag-Vorstand“ für einen geregelten Ablauf. Dabei geht es unter anderem um die Sicherheit, den Sanitätsdienst, Lärmpegel und die Müllentsorgung.

Im Rathaus kamen jüngst Mitglieder des Vorstandes – Oliver Wiese, Nele Dircks, Niels Fenske, Katy Thomsen und Lenja Petersen – mit Matthias Matzke und Silja Pairott vom städtischen Ordnungsamt sowie Polizeihauptkommissar Henry Clasen zum „finalen Treffen“ zusammen. Nachdem letzte Details geklärt waren, wurden dem Vorstand die Sondernutzungserlaubnis und Umzugserlaubnis übergeben. „Das hat alles super geklappt, wir sind sehr glücklich darüber“, freute sich Oliver Wiese und Matthias Matzke lobte: „Ihr habt euch echt gut vorbereitet, klasse.“ 

Die Route des „Chaos-Tages“: Start ist um 9.30 Uhr Ludwig-Nissen-Straße bei der Theodor-Storm-Schule (Treff von TSS und HTS), dann geht es weiter über den Plan – Kuhsteig – Brinckmannstraße zur Adolf-Brütt-Straße. Dort, am Kreisverkehr, gesellt sich das Fachgymnasium der Beruflichen Schule dazu, dass sich vorher auf der Neuen Freiheit versammelt hat.

Gemeinsam ziehen alle dann weiter in die Brinckmannstraße – Kuhsteig – Norderstraße – Markt – Großstraße – Langenharmstraße (mit einer kurzen Pause) – Fischergang  – Nordbahnhofstraße – Deichstraße – Dockkoogstraße zum Ziel, der Parkplatz Porrenkoog. 

Dieser wird zur Hälfte abgesperrt sein, da die Fläche den feierlustigen Schülerinnen und Schülern vorbehalten ist. Auf der restlichen Fläche darf – wie immer – kostenlos geparkt werden. Begleitet wird der „Chaos-Tag“ durch die Polizei, den Sicherheits- und Sanitätsdienst sowie das Ordnungsamt der Stadt Husum.

BU: (von rechts) Matthias Matzke vom städtischen Ordnungsamt, Oliver Wiese, Niels Fenske, Nele Dircks, Katy Thomsen, Polizeihauptkommssar Henry Clasen und Lenja Petersen.

Nächster Beitrag

Einladung für alle: Bürgerworkshops zu grünen Wasserstoffprojekten an der Westküste

5/5 - (1 vote) Das Landeskompetenzzentrum Wasserstoffforschung und die Fachhochschule Westküste lädt ein  zu einem ihrer Wasserstoffworkshops. Was ist grüner Wasserstoff? Welche Rolle spielt er in der Energiewende? Wie sehen aktuelle Wasserstoffprojekte aus? In welchen Bereichen wird Wasserstoff zukünftig genutzt? Erfahren Sie mehr über einen wichtigen Baustein der Energiewende und […]