Werbung

--------------------------------

3 Minuten Husum - Neuer Videoclip zu Tagungen & Kongressen


Screen

Husum ist nicht nur für Tagesausflügler und Urlaubsgäste, sondern auch für Messen, Kongresse, Tagungen und andere Geschäftsreiseanlässe ein besonderes Ziel. Auf die Frage „Warum Husum?“ gibt das neue Video der Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH (TSMH) eine Antwort. Vor dem Hintergrund der stetig steigenden Bedeutung digitaler Medien, insbesondere auch der Bewegtbilder, wurde zum Thema MICE (MICE = Meetings, Incentives, Congresses & Events) ein Video produziert, das ab sofort online zu sehen ist und für jedermann kostenlos zum Abruf und Teilen bereit steht. Erstmalig präsentiert wurde der Film heute (19.02.2015) bei einer Mini-Premiere im Kino Center Husum.

Husum ist einer der nördlichsten und kleinsten Standorte Deutschlands, der sich aktiv im MICE-Umfeld vermarktet. „Das bedeutet für uns Chance und Herausforderung zugleich. Wir stehen als Geschäftsreiseziel im knallharten Wettbewerb“, erklärt Jutta Albert, Geschäftsführerin der TSMH.

Allein in Deutschland gibt es mehr als 7.000 Tagungs- und Veranstaltungsstätten. Der MICE-Markt ist hart umkämpft und sehr professionell aufgestellt. Die vergleichsweise kleine Stadt Husum steht nicht nur im Wettbewerb zu Standorten wie Kiel oder Sylt, sondern auch Berlin, Hamburg oder einem Ort wie Davos in der Schweiz.




Gleichwohl ist MICE wirtschaftlich besonders interessant, denn es ist insgesamt ein wachsendes Tourismussegment mit hohenTagesausgaben. Zudem bietet die Profilierung im Geschäftsreisebereich auch die Chance zur Verringerung der Saisonalität, denn die meisten solcher Veranstaltungen finden im Frühjahr und Herbst statt.

Der ökonomischen Bedeutung Rechnung tragend, wurde der Geschäftsreisetourismus in der „Tourismusstrategie Schleswig-Holstein 2025“ 2014 auch als Thema für das touristische Landesmarketing aufgenommen.

Die TSMH setzt sich bereits seit der Eröffnung des NordseeCongressCentrums (2010) dafür ein, dass die Nordsee-Hafenstadt in diesem Umfeld als attraktives Ziel mit professionellem Angebot wahrgenommen wird. „Wir versuchen, mit Service und Kreativität zu punkten, authentisch zu bleiben und die Besonderheiten und Kernkompetenzen Husums hervorzuheben“, erläutert Jutta Albert.

Anerkennung in der Branche gab es bereits mit der Auszeichnung durch die Wild Card für die international wichtigste Messe der Branche, der IMEX in Frankfurt (2012). Auch die stetigen Anfragen von Firmen, Verbänden, Agenturen oder der Fachpresse bestätigen die Wahrnehmung Husums als MICE-Destination.


„In Husum sind wir gemeinsam in diesem Tourismus-Segment auf dem richtigen Weg“ erklärt Albert. Zu den Partnern vor Ort gehören neben der Stadt Husum und der Messe Husum & Congress GmbH & Co. KG natürlich auch die Hotellerie, weitere Veranstaltungsstätten, die Gastronomen und Service-Partner für Shuttles, Technik oder Catering. „Bei großen Veranstaltungen arbeiten wir bereits sehr erfolgreich Hand in Hand“, verkündet Albert und nennt Beispiele wie die Landes-verbandtagung Haus & Grund (2014) oder den anstehenden bundes-weiten BWK Küstentag (BWK = Bund der Ingenieure für Wasser-wirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau), der am 24. April 2015 im NCC stattfindet.


„Wir sind als TSMH der zentrale Ansprechpartner bei Anfragen und vermarkten Husum als Gesamt-Standort. Unser Ziel ist es, Husum bekannter zu machen und dazu beizutragen, dass Kunden, Partner und Teilnehmer aus Nah und Fern Husum im Anschluss an eine Veranstaltung in bester Erinnerung behalten und weiterempfehlen“ erklärt Andrea Meiswinkel, Ansprechpartnerin bei der TSMH für Tagungen & Kongresse sowie das MICE-Marketing. Zu den Aktivitäten der TSMH gehört neben der umfassenden Beratung und Vermittlung u.a. die Pflege einer eigenen Internetpräsenz (www.nordsee-congress.de) oder die Herausgabe eines 68-seitigen Meeting Guides für Husum – alles zweisprachig in Deutsch und Englisch.

Der neue Imagefilm zum Thema „Tagen in Husum“ ergänzt die bisherigen Maßnahmen. „Der Film ist so konzipiert, dass er schnell und unkompliziert übers Internet verbreitet werden kann. Um aufzufallen, wird eine kurze Geschichte mit Augenzwinkern erzählt, die im Gedächtnis bleibt. Es sollte nicht nur eine Aneinanderreihung von Fakten und Bildern werden“, erläutert Andrea Meiswinkel.

Alle Film-Beteiligten leben in Schleswig-Holstein und konnten sich dank „Husum-Affinität“ besonders für das Projekt begeistern. „Das gesamte Team war außerordentlich engagiert, professionell und mit viel Herzblut dabei“, schließt Meiswinkel ab. Der Haupt-Darsteller, der Schauspieler Oliver Schönfeld, war erst kürzlich in einer Nebenrolle im Kieler Tatort „Borowski und der Himmel über Kiel“ zu sehen.

Der 3-minütige Kurzfilm ist für Kinoleinwand wie Smartphone geeignet. Der Clip steht ab sofort unter www.nordsee-congress.de/husum-film.html zur Verfügung und kann via Youtube von allen Interessierten geteilt werden.


PM: Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH


Weitere Infos



Wir bei....





Werbung:



Partner: